Weihnachtsrezept: Zugedeckte Schweinchen mit Hack-Allerlei

Voller weihnachtlicher Aromen und schnell zubereitet, sind diese “Schweine in der Decke” – ein äußerst vielseitiges Weihnachtsrezept und eine willkommene Abwechslung zu den kohlenhydrat-, zucker- und fettreichen Speisen, die in der Weihnachtszeit üblicherweise verzehrt werden. Sie eignen sich hervorragend als Canapés für Weihnachtsfeiern, als Vorspeise mit einem kleinen Salat oder als Beilage zu einem vegetarischen Weihnachtsessen.

Klassiker aus der englichen Weihnachtsküche

Sie werden ursprünglich aus „pigs“ (kleinen Würstchen) hergestellt und mit „blanket“ (durchwachsenem Speck) umwickelt. Sie sind neben Truthahn, gefüllten Bratkartoffeln, Rosenkohl, Preiselbeersoße und Sauce zu einem festen Bestandteil des britischen Weihnachtsessens geworden. Sie wurden von der britischen Starköchin Delia Smith in ihrem Weihnachtsrezeptbuch aus den 1990er Jahren populär gemacht und werden seitdem in der Weihnachtszeit zu Tausenden in britischen Supermärkten verkauft!

Unser Rezept verzichtet auf Fleisch und ist die vegetarische Version – mit möhrengrün Hack Allerlei!

Weitere Gerichte mit möhrengrün Hack-Allerlei:

Weihnachtsburger
Quiche mit Hack-Allerlei
Zwiebelsuppe mit vegetarischer Alternative

 

Dieses einfache, farbenfrohe und kreative Rezept ist die Arbeit wert, das Gemüse hauchdünn zu schneiden und den klebrigen Teig zu ordentlichen “Würsten” zu rollen. Bei keiner Weihnachtsfeier und bei keinem Festmahl fehlen Schweine in Decken!

Guten Appetit! 🍝

Zugedeckte Schweinchen mit möhrengrün Hack-Allerlei

Britischer Klassiker an Weihnachten

Zutaten

Fürd das möhrengrün Hack-Allerlei (die „Schweine“):

    Zubereitung mit Hack-Allerlei Basic

    • 100 gr Hack-Allerlei Basic
    • 100 ml Wasser

    Zubereitung mit Hack-Allerlei ohne Palm- und Kokosfett

    • 75 gr Hack-Allerlei ohne Palm- undKokosfett
    • 25 ml Pflanzenöl Ihrer Wahl
    • 100 ml Wasser

    Für die „Decken“:

    • 1 gr Karotte
    • 1 gr Zucchini
    • Öl
    • Salz und Pfeffer
    • 10 gr Petersilie
    • 10 gr Granatapfelkerne

    Zubereitung

    • möhrengrün Hack-Allerlei nach Packungsanweisung zubereiten und 10-15 min quellen lassen*
    • Die Karotte und die Zucchini mit einer Mandoline oder (mit großer Mühe!) einem Kartoffelschäler, falls nicht vorhanden, in hauchdünne Scheiben schneiden.
    • Bereiten Sie ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech vor und heizen Sie den Ofen auf 200 °C vor.
    • Nehmen Sie einen Teelöffel Hack-Allerlei-Teig und legen Sie ihn vorsichtig auf ein Ende eines Zucchinibands (wenn Ihre Bänder sehr dünn sind, legen Sie ein paar übereinander,um eine dickere „Decke“ zu erhalten), und rollen Sie den Teig dann vorsichtigein das Band und legen Sie es vorsichtig in das Backblech.
    • Wiederholen Sie dies mit den restlichen Gemüsestreifen, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
    • Stellen Sie sicher, dass das Backblech nicht zu voll ist, träufeln Sie etwas Olivenöl über die Schweine in Decken und würzen Sie leicht mit Salz und Pfeffer.
    • Braten Sie die Schweine in Decken 15-20 Minuten lang, bis dieZucchini-/Karottenstreifen weich sind und zu bräunen beginnen und die Hack-Allerlei „Schweine“ gar sind.
      Servieren Sie dieS chweine warm in Decken, garniert mit frischer Petersilie und Granatapfelkernen, mit einem festlichen Glas Sekt.

    Notizen

    Während die Hack-Allerlei-Schweine in Decken pur köstlich sind, schmecken sie auch hervorragend mit einem Dip, wenn sie als Canapé serviert werden.
    * Sollte der Teig am Ende zu flüssig sein, einfach noch etwas Hackfleisch untermischen. Sollte der Teig zu trocken sein, fügen Sie 1 - 2 EL Wasser (oder Pflanzenöl für das Produkt ohne Palm- und Kokosfett) hinzu. Sehen Sie sich dazu auch unsere Videoanleitungen an.
    Zurück zum Blog
    • 100% Genuss

      Unser vegetarischer Fleischersatz bringt selbst erklärte Fleischliebhaber zum Schwärmen. Klingt unglaublich? Na, dann probieren Sie es doch einfach aus!

    • Schnell & einfach

      Anrühren, 15 Minuten quellen lassen, braten – und schon genießen Sie Ihr liebstes Hackgericht.

    • Vielseitig einsetzbar

      Ob Pflanzerl, Chili sin Carne, gefüllte Pfannkuchen – vollen Geschmack zaubern Sie in bunter Vielfalt.

    1 von 3