Quiche mit Hack-Allerlei

Oft übersehen und unterschätzt, ist die Quiche – ein Basisrezept für Brunch, Mittag- und Abendessen, Partys oder Potlucks. Es ist ein beliebtes Gericht für eine schnelle Mahlzeit, anpassungsfähig an alles, was Sie gerade im Kühlschrank haben! Es wird aufgewertet, wenn es ein Quiche mit Hack-Allerlei ist!

Originalrezept enthielt Eier, Speck und Sahne

Obwohl die Quiche als ein Gericht der klassischen französischen Küche bekannt ist, geht aus historischen Aufzeichnungen hervor, dass die Quiche ihren Ursprung in Deutschland hat, und zwar im mittelalterlichen Königreich Lothringen, das später von den Franzosen besetzt und in Lothringen umbenannt wurde. Das Wort „Quiche“ stammt vom deutschen Wort „Kuchen“ ab, und das Originalrezept enthielt Eier, Speck und Sahne, aber keinen Käse – unglaublich!

Alternative: Flammkuchen mit Hack-Allerlei

 

Kindgerecht, einfach und schnell zubereitet – die Quiche gelingt immer. Warm mit einem knackigen grünen Salat servieren oder als kalte Beilage zum Picknick.

Guten Appetit! 🍝

Quiche mit Hack-Allerlei

Vorbereitung10Minuten 
Zubereitung25Minuten 
Portionen2

Zutaten

Für das Hack-Allerlei Basic

  • 100 gr Hack-Allerlei Basic
  • 100 gr Wasser

Zubereitungmit Hackfleisch ohne Palm- und Kokosfett

  • 75 gr Hack-Allerlei ohne Palm- und Kokosfett
  • 25 ml Pflanzenöl Ihrer Wahl
  • 100 gr Wasser

Für die Quiche

  • 1 Päckchen fertig ausgerollte Quiche/Tarte-Teig (vor Gebrauch gut gekühlt im Kühlschrank)
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 grüne Paprika feingewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt   
  • 500 ml Sahne (oder 250ml Creme fraiche und 250ml Milch)
  • 2 große Eier
  • Öl,   Salz und Pfeffer
  • 150 gr Greyerzer Käse, gerieben

Zubereitung

Hack Allerlei nach Packungsanweisung zubereiten und 10-15 min quellen lassen*

  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Hülle rollen und über die Quicheform drapieren, dann den Teig vorsichtig in die Ecken der Form schieben und überstehenden Teig abschneiden.
  • Den Boden des Teigs mit einer Gabel leicht einstechen, die Quicheform mit einem großen Kreis aus Pergamentpapier oder Folie auslegen und dann mit Backbohnen füllen (alternative Methode siehe Hinweise).
  • Die Tarte im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 20 Minuten blind backen, das Papier und die Bohnen entfernen und weitere 5-10 Minuten backen, bis sie keksbraun sind.
  • Während der Teig blind gebacken wird, Olivenöl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln einige Minuten unter häufigem Rühren anbraten, bis die Zwiebeln weich werden.
  • Gewürfelte Paprika und Knoblauch dazugeben und maximal 10 Minuten weiter braten, bis alles weich ist und zu bräunen beginnt, dann in einer separaten Schüssel beiseite stellen.
  • Etwas mehr Öl hinzufügen und das Hack Allerlei in der gleichen Pfanne braten, den Teig mit einem Pfannenwender hacken, wenden und in der Pfanne bewegen, bis er krümelig und knusprig ist, wie Hackfleisch - 5-8 Minuten - dann in der Schüssel beiseite stellen mit den gekochten Zwiebeln und Paprika.
  • Die Eier in einer separaten Schüssel verquirlen, dann nach und nach die Crème fraîche und die Milch hinzugeben.
  • Zwiebeln, Paprika, Hackfleischallerlei und den größten Teil des Käses unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Füllung in die Tortenform geben, gleichmäßig verteilen und darauf achten, dass nichts über den Rand des Teigrandes spritzt.
  • Ordnen Sie Tomatensegmente in einem Kreis um die Oberseite der Mischung herum an und drücken Sie jedes Segment vorsichtig hinein, so dass es teilweise untergetaucht ist.
  • Mit dem restlichen Käse und einigen zerzupften Basilikumblättern bestreuen, dann 20–25 Minuten backen, bis sie fest und goldbraun sind. In der Schale abkühlen lassen, verbrannte Teigränder abschneiden, dann in Scheiben schneiden und mit einem knackigen, angemachten grünen Salat servieren.

Notizen

- Wenn du keine Backbohnen hast, kannst du sie durch getrocknete Linsen, Reis oder Kichererbsen ersetzen. Ich habe sogar Kies oder kleine Steine von außen verwendet, vorher gut gewaschen!
* Sollte der Teig am Ende zu flüssig sein, einfach noch etwas Hackfleisch untermischen. Sollte der Teig zu trocken sein, fügen Sie 1 - 2 EL Wasser (oder Pflanzenöl für das Produkt ohne Palm- und Kokosfett) hinzu.
Zurück zum Blog
  • 100% Genuss

    Unser vegetarischer Fleischersatz bringt selbst erklärte Fleischliebhaber zum Schwärmen. Klingt unglaublich? Na, dann probieren Sie es doch einfach aus!

  • Schnell & einfach

    Anrühren, 15 Minuten quellen lassen, braten – und schon genießen Sie Ihr liebstes Hackgericht.

  • Vielseitig einsetzbar

    Ob Pflanzerl, Chili sin Carne, gefüllte Pfannkuchen – vollen Geschmack zaubern Sie in bunter Vielfalt.

1 von 3